Lieblingsinsel.net
Lieblingsinsel > Wanderungen > Von der Cala Pí zum Cap Blanc

Küstenwanderung von der Cala Pì zum Cap Blanc

Wanderung auf dem Felsenplateau direkt am Meer entlang bis zum weißen Leuchtturm von Cap Blanc

15. Juni 2023
Entlang der Küste im Inselsüden zum Cap Blanc
Entlang der Küste im Indelsüden zum Cap Blanc

Diese Wanderung führt uns ausgehend von der malerischen Bucht Insel Cala Pí auf dem Küstenplateau direkt am Meer entlang bis zum weißen Leuchtturm von Cap Blanc im Süden der Insel.

Start der Wanderung

Wir fahren mit dem Auto in den kleinen Ferienort Cala Pí mit seiner gleichnamigen Traumbucht und gleichzeitig einer der schönsten Strände auf Mallora. Cala Pí zählt gerade einmal 650 Einwohner und gehört zur Gemeinde Llucmajor. Ausgangspunkt für unsere Wanderung ist der Strand Insel Cala Pí. Wir parken unser Auto etwas außerhalb, da die Parkplätze oberhalb der Bucht bereits alle belegt sind.

Eine Treppe mit 147 Stufen führt uns hinunter zum feinen Sandstrand der Insel Cala Pí. Wir überqueren den Strand und marschieren rechts hinter den Fischer- und Bootshäusern einen recht steilen Pfad nach oben auf das Felsenplateau. Von hier oben hat man einen wahnsinnig schönen Blick auf die zauberhafte Badebucht und das davor liegende türkis-blaue Meer.

Steiler Aufstieg nach oben
Steiler Aufstieg hinter den Fischer- und Bootshäusern
Blick auf die Cala Pí
Blick von oben auf die Badebucht Cala Pí und das türkis-blaue kristallklare Meer

Der Weg führt durch einen Kiefernwald in Richtung Küste. Auf der linken Seite ragt der „Torre de Cala Pi“ über der Steilküste hervor – ein ehemaliger Wach- und Wehrturm aus dem Jahr 1659, der dazu diente, den Küstenabschnitt zu überwachen, um auf Piratenangriffe schnell reagieren zu können.

Idyllische kleine Naturbucht Cala Beltràn

Nach nur etwas mehr als 1 Kilometer gelangen wir zur Cala Beltràn, eine kleine idyllische Badebucht mit kristallklarem türkisblauem Wasser. Wir beschließen schon jetzt, dass wir auf dem Rückweg hier an dieser ruhigen Bucht einen kurzen Badestopp einlegen werden.

Weiter geht's auf dem Felsenplateau an der Küste entlang. In der Ferne kann man ganz gut Mallorcas kleine Schwesterinsel Cabrera erkennen.

Idyllische Badebucht Cala Beltràn
Cala Beltràn - traumhafte kleine Bucht
Felsenplateau am Meer entlang
Auf dem Felsenplateau am Meer entlang

Der Weg ist leicht felsig, aber gut zu laufen. Jetzt im Juni kracht die Sonne schon ganz schön herunter und da es kaum Schattenspender auf der gesamten Wanderung gibt, empfiehlt sich eine Kopfbedeckung zum Schutz vor der Sonne.

Auch auf dieser Wanderung sollte man verstärkt einen Blick auf die kleinen Steinmännchen haben, die uns den Weg entlang der Steilküste zeigen. Zwischendurch geht's auch mal auf einem recht breiten kieseligen Wegabschnitt weiter.

Der Wanderpfad schlengelt sich immer der Küste entlang und von weitem kann man jetzt schon den alten Wachturm auf dem ehemaligen Militärgelände ausmachen.

Steinhaus auf dem Küstenplateau
Kleine Steinburg auf dem Küstenplateau
Küstenweg oberhalb vom Meer
Küstenweg mit Blick auf den Wachturm in der Ferne

Leuchtturm von Cap Blanc

Nach knapp 6 Kilometer kommen wir zu einer Mauer und einem Schild, dass man sich ab jetzt in der Zona Militar befindet. Da es sich jedoch um ein ehemaliges Militärgelände handelt können wir weitergehen und gelangen kurz darauf zum alten Wachturm von Cap Blanc. Direkt am Turm ist eine Eisenleiter senkrecht angebracht – wer sich traut, kann diese hochklettern, um sich im inneren des Turms umzuschauen. 500 Meter weiter befindet sich der Far des Cap Blanc. Der Leuchtturm und das Gelände selbst sind nicht zugänglich – aber direkt davor hat man von der Küste aus den perfekten Ausblick auf die Bucht von Palma.

Ehemaliger Wach- und Wehrturm
Ehemaliger Wach- und Wehrturm
Leuchtturm von Cap Blanc
Leuchtturm von Cap Blanc

Der Rückweg

Der Rückweg entspricht 1:1 dem Hinweg. Und wie eingangs erwähnt haben wir natürlich an der Cala Beltràn einen kleinen Badestopp eingelegt. Das kühle Nass kam uns nach knapp 12 Kilometer gerade recht. Und für unseren kleinen Hunger haben wir uns oberhalb der Insel Cala Pí in einem der zahlreiche Restaurants noch eine 🌮 Tapas-Pause gegönnt.

Traumhafter Blick auf die Cala Pí
Traumhafter Blick auf die Cala Pí

Wissenswertes

Auf der Wanderrung gibt es keinerlei Verpflegungsangebote. Man sollte also genügend Proviant in den Rucksack packen – und natürlich auch ein Handtuch für den Strand. Wir empfehlen festes Schuhwerk, auch wenn der Weg nicht allzu schwierig und steinig ist. Da es nur wenig Schatten gibt, empfiehlt sich die Wanderung nicht in der Hochsaison zu unternehmen.

Wandertour

leicht
↔ 12,5 km     🕓 3:30h     ▲ 180 Hm     🔆 ganzjährig     🍴 keine     📍 GPX-Datei
leicht
Länge der Tour:
12,5 km
Höhenmeter:
180 Hm
🔆
Beste Jahreszeit:
ganzjährig
🍴
Einkehrmöglichkeit:
keine
📍
Download:

Tourenprofil

Tourenprofil - Küstenwanderung Cala Pí zum Cap Blanc
Tourenprofil: Küstenwanderung zum Cap Blanc

Wanderroute - Küstenwanderung Cala Pí zum Cap Blanc
Wanderroute: Küstenwanderung zum Cap Blanc

Fazit

Diese Wandertour gehört für uns zu den Top-5 Wanderungen, die wir bis jetzt unternommen haben. Der Weg an der Steilküste entlang bietet zu jeder Zeit eine traumhafte Weitsicht über das Meer, bis hinüber nach Cabrera und auf die Bucht von Palma. Aufgrund der Länge ist die Wanderung nicht unbedingt für kleinere Kinder geeignet.

Ein Abstecher in die kleine Naturbucht für eine kurzen Badestopp sollte man unbedingt einplanen.

Startpunkt

Bereitgestellt durch OpenStreetMap
Malerische Cala PíGEO Koordinaten [39.3633, 2.8370]

Impressionen unserer Wanderung

Schmaler Wanderpfad
Schmaler Wanderpfad oberbalb der Cala Pí
Blick zum Torre de Cala Pí
Blick zum Torre de Cala Pí
Blick auf die Cala Beltràn
Blick auf die Cala Beltràn
Wandern auf dem Küstenplateau
Wandern auf dem Küstenplateau
Zwischendurch breiter Kieselweg
Zwischendurch breiter Kieselweg
Woher der Wind wohl weht 😉
Woher der Wind wohl weht 😉
Wachturm von Cap Blanc
Wachturm von Cap Blanc
Blick auf das blaue Meer
Wunderschöner Blick auf das blaue Meer
Baumhaus?
Soll das ein Baumhaus sein?
Schmaler Wanderpfad
Schmaler Wanderpfad oberbalb der Cala Pí
Blick zum Torre de Cala Pí
Blick zum Torre de Cala Pí
Blick auf die Cala Beltràn
Blick auf die Cala Beltràn
Wandern auf dem Küstenplateau
Wandern auf dem Küstenplateau
Zwischendurch breiter Kieselweg
Zwischendurch breiter Kieselweg
Woher der Wind wohl weht 😉
Woher der Wind wohl weht 😉
Wachturm von Cap Blanc
Wachturm von Cap Blanc
Blick auf das blaue Meer
Wunderschöner Blick auf das blaue Meer
Baumhaus?
Soll das ein Baumhaus sein?

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe den ersten Kommentar zu dieser Wanderung.


* Pflichtfelder, wobei die E-Mail Adresse in keinem Fall veröffentlicht wird